Der zweimalige Gewinner der UEFA Champions League und jetzige UEFA Coaching-Botschafter, Sir Alex Ferguson, hat seine Unterstützung für das UEFA People Projekt ausgesprochen.

In Bezug auf die Kommunikationsziele und Erwartungen im Rekrutierungsprozess, sieht der ehemalige Manchester United Manager Gemeinsamkeiten zwischen der Rekrutierung von Spielern für seine Mannschaft und dem Rekrutieren von Mitarbeitern in der Sportindustrie.

Er führt aus:

„Für mich ist das der Startpunkt, um ein großartiges Team zusammenzustellen: um den Leuten zu sagen, was deine Ziele und Erwartungen sind. Wenn ich mich mit Spielern getroffen habe, wussten sie, Manchester United spielt in einer bestimmten Art und Weise und zielt darauf ab, Pokale zu gewinnen. Das war klar. Wenn hingegen Ziele weniger klar formuliert sind, ist der Schlüssel zum Erfolg, sich auf die Menschen einzulassen und genau zu sagen wonach man sucht.“

Er betont, dass die Wichtigkeit von UEFA People darin liegt, das Bewusstsein darüber zu erweitern, welche Aufgaben innerhalb der Organisation verfügbar sind:

„Es muss ein Bewusstsein dafür geschaffen werden, wofür die UEFA als Verband steht, und welche Eigenschaften von den Mitarbeitern erwartet werden, um das Unternehmen UEFA voranzubringen… Durch den Einsatz der jetzt durch dieses Projekt gewonnenen Talente  – und im Hinblick auf zukünftige Vertragsabschlüsse – kann die Grundlage für ein noch stärkeres Team in den kommenden Jahren geschaffen werden.”

Klicken Sie hier, um den original Artikel in voller Länge zu lesen.