Um am “Welt Nichtraucher”-Tag, am 31. Mai, ein Zeichen zu setzen, hat die UEFA ihre „Nein zu Tabak“-Politik erneut hervorgehoben. Innerhalb und außerhalb aller zehn Stadien, in denen vom 10. Juni bis 10. Juli Spiele der UEFA EURO 2016 ausgetragen werden, herrscht Rauchverbot.

Als Teil der UEFA Kampagne “Respektiere deine Gesundheit“, wird diese rauchfreie EURO noch einen Schritt weitergehen, als bei allen vorherigen Turnieren. Volontäre und Ordner wurden geschult, um sicherzustellen, dass die Zuschauer auf die Richtlinien aufmerksam gemacht werden und diese jederzeit einhalten. Nach dem Betreten des Stadiongeländes, wird jeder der dabei auffällt Tabak oder E-Zigaretten zu rauchen, aufgefordert damit aufzuhören.

Mehr als 6500 ehrenamtliche Helfer arbeiten bei der UEFA EURO 2016. Mithilfe einer extra entwickelten E-Learning Plattform, einer Handy-App und Gruppentraining absolviert jeder der Freiwilligen, der in die „Respektiere deine Gesundheit“ Kampagne involviert ist, ein Training zur „Nein zu Tabak“-Politik. Die Schulung, die am „Welt Nichtraucher Tag“ stattfand, wurde auch auf die Sicherheitsmanager und Ordner ausgeweitet.

Die Nichtraucher-Politik der UEFA EURO 2016 wurde in Zusammenarbeit mit dem europäischen Netzwerk „Gesundes Stadion“ und der „World Heart Federation“ entwickelt. Weltweit ist Rauchen die größte vermeidbare Ursache für vorzeitigen Tod und chronischer Erkrankungen. Alleine in Eurpoa sterben jährlich mehr als 700.000 Menschen aufgrund des Rauchens.

Der Hauptgrund des Rauchverbots bei der UEFA EURO 2016 liegt im Schutz der Fans und Mitarbeiter vor dem Passivrauchen. Passivrauchen ist eine direkte Ursache von Erkrankungen, Behinderungen und Tod. Mit einem guten Beispiel für Jugendliche vorangehen, die Brandgefahr zu minimieren und ein Turnier zu veranstalten, das Gesundheit und Spaß für alle unterstützt, sind weitere Gründe für die Kampagne.

“Respektiere deine Gesundheit” ist eine von acht gesellschaftlichen Verantwortungen und nachhaltigen Zielen, die sich die UEFA EURO 2016 gesetzt hat. Alle diese Grundsätze sind in dem Jahresbericht des Turniers aufgenommen. Weitere Informationen dazu und über den Jahresbericht sind hier verfügbar.

Die Verschärfung der UEFA Richtlinien in Bezug auf Tabakkonsum und -werbung sind die folgerichtige Konsequenz aus der kontinuierlichen (Selbst-)Verpflichtung, Fußball als Bühne für einen gesunden Lebensstil und eine sichere, nachhaltige Umwelt für alle zu nutzen.